Das Auge erwacht

Der erste Eintrag ist wohl der schwerste - wie das vorsichtige Blinzeln am Morgen, mit dem du einzuschätzen versuchst, ob du es wagen kannst, dem Tag zu begegnen.

Weiterlesen »

Ankündigung und Aktuelles

Das Kleine Orakel: Tanzbein

(06.06.)

Die Orakel-Hefte: Teil 6

(06.06.)

Alberne Aphorismen und Alliterationen - I zwei

(02.06.)

 

 

(Auf der gleichen Seite direkt verlinkt werden kann leider nicht, daher scrolle bitte etwas herunter)

Die aktuellen Einträge findest du jetzt immer gleich hier unter der Ankündigung!


Das kleine Orakel - Episodengeschichte

Neotomax ist der Biograph des kleinen Orakels in Ausbildung. Er lässt uns mit seinen Geschichten an Rigga Kalkwinters Erlebnissen teilhaben.

Wir tauchen ein in ihre Welt, begleiten sie durch einzelne Episoden ihres Lebens und dürfen uns wundern, was ihr auf ihrem Weg zur Orakelwerdung so alles widerfährt.

Meine Illustrationen sollen den inhaltlich bunten Erzählungen auch äußerlich Farbe verleihen. Viel Spaß beim Lesen und Schauen!

Tanzbein

Es ist mal wieder soweit: Eine neue Episode des kleinen Orakels ist erschienen. Diesmal wird Rigga herumgewirbelt und beim Tanz geht es ziemlich heiß her. Was es mit alldem aufsich hat, erfährst du hier...

Weiterlesen »

Stinkekönig

König Artur ist ganz schön stinkig. Rigga und ihre Orakel-Ausbilderin Volvo sollen ihm gegen den rebellischen Mob zur Seite stehen.

Weiterlesen »

Monster Ahoi!

Rigga kommt ganz schön ins Schwanken. Was es damit auf sich hat und was Tentakeln damit zu tun haben, darüber klärt uns die neue Orakel-Episode auf. Du findest sie hier...

Weiterlesen »

Trollzipfel

Die neue Folge des kleinen Orakels ist erschienen.Diesmal ist die Episode ganz schön schaukelig. Und was es mit dem Trollzipfel auf sich hat, das erfährst du hier...

Weiterlesen »

Scharfes Gemüse

Du hast es schon richtig erkannt: Das ist nicht Rigga, sondern die Heldin - eine pfauenhafte Grazie - aus ihrer aktuellen Vision.

Weiterlesen »

Orakel-Hefte


Alliterationen

Zum Schaffensprozess: Zuerst entsteht die Alliteration und danach entwickele ich mit Hilfe der Schlüsselwörter die Anweisungen für die KI. Mit Glück und Geduld kommt dabei ein annehmbares Bild heraus.


Nonsensgedichte

Zum Schaffensprozess: Hier kommen beide Vorgehensweisen infrage. Entweder ich beziehe mich auf ein zuvor erstelltes Bild (analog oder digital angefertigt) und schreibe dazu einen Reim oder mir kommt eine kuriose Idee in den Sinn, die zu einem Reim verarbeitet und im Anschluss illustriert wird.


Konkrete Poesie

Zum Schaffensprozess: Erst entsteht die Idee zu einem konkreten Poesiestück, danach evtl. die Umsetzung in einen Reim und schließlich die Generierung eines passenden Bildes.

Konkrete Poesie: Einführung

Konkrete Poesie jongliert mit Wörtern und Buchstaben auf minimalistische Art, häufig indem ein Teil der Aussage in besonderer Weise visualisiert wird. Konkrete Poesie  kann z.B. der sprachkritischen Auseinandersetzung dienen, als Gesellschaftskritik eingesetzt und als Sprach- und Wortspielerei verstanden werden. Es geht bei diesen Textformen also oft nicht nur um den Wortwitz, sondern es versteckt sich meist auch eine Botschaft darin, die entschlüsselt werden möchte.

Weiterlesen »

Gedichtillustrationen

Zum Schaffensprozess: Entweder mir fällt ein Gedicht "in die Hände" oder ich krame es aus meiner Erinnerung hervor oder mir kommt selbst eines in den Sinn. Danach entsteht das Bild - selbst gezeichnet oder KI-generiert.


Nonsens-Kürzestgeschichten


Kuriose Symbiosen

Zum Schaffensprozess: Ein Bild entsteht zunächst vor meinem geistigen Auge (und meist ist auch ein Auge im Spiel). Dann formuliere ich variierende Anweisungen in verschiedenen Bild-Generatoren und wähle die treffendste oder ästhetisch ansprechendste Lösung aus.


Was mich begeistert...


Konferenzkritzeleien


Erkenntnis des Tages


Apomorphosen

Apomorphosen

Teil 2: Ein Non-Tutorial ;) Mir kommt es hier nur darauf an, kurz zu verdeutlichen, womit du es zu tun bekommst, wenn du das Tool Apophysis benutzt.

Weiterlesen »

Satire


Ausblick auf das, was kommt

 

Das sind die Motive, die uns hier durchs Jahr begleiten werden:

Augen

Bäume

Wolken

Tropfen

to be continued...was fortzusetzen wäre ;)

 

Es wird zu unerwarteten Metamorphosen kommen und auch vor Symbiosen mache ich nicht halt.

Vielleicht wird es auch die eine oder andere Geschichte, womöglich auch ein Spaßgedicht zu den Motiven geben.

 

Hierbei fällt mir ein:

Konkrete Poesie ist eine fantasievolle Art, die Wort- und Satzsemantik auch visuell auszudrücken und zu untermauern. Dabei kommt sie ganz ohne externes Bildmaterial aus. Das heißt, du musst kein Künstler sein, um selbst solche kleinen "Werke" zu erschaffen; die Liebe zum Wort und zur Textgestaltung reichen aus.

 

Damit hätte ich ein weiteres Feld auf dem Gebiet des Schmökerns, das es zu beackern gilt:

Konkrete Poesie

Wie sie funktioniert und was sich daraus machen lässt, zeige ich dir später...

 

Und wo wir gerade bei Textgestaltung sind:

Das Kalligrafieren und Typografieren von Wörtern verleiht Worten und deren Bedeutung eine zusätzliche Tiefe und Ästhetik.

Auch davon später mehr...

 

Und weil ich gerade einen Elch in den Blog aufgenommen habe, liegt es natürlich nahe, dass es bisweilen auch tierisch bis satirisch wird.

Merken wir uns also noch Satire vor...

Nützliche Tools

Neben Playgroundai nutze ich zur Bildgenerierung inzwischen auch das Werkzeug Leonardo.Ai. Es bietet annähernd die gleichen Möglichkeiten wie Playground und kann sehr effektiv damit kombiniert werden.

  • Sollte die tägliche Anwendungszahl in einem der beiden Tools erschöpft sein, hat man die Möglichkeit im anderen weiterzumachen
  • Um weitere Facetten in das jeweilige Bild zu bringen, kannst du es im zweiten Bildgenerator hochladen und weiter bearbeiten
  • Ergeben die Anweisungen im ersten Generator nicht die erwünschten Ergebnisse, dann steigt mit Nutzung des zweiten die Chance, ein Bild zu kreieren, das den eigenen Vorstellungen näher kommt.

Jede KI hat vortrainierte Modelle, die per Finetuning spezialisiert werden können. Dieses Finetuning variiert zwischen den unterschiedlichen Bildgeneratoren. Somit bietet die Verwendung mehrerer solcher Tools ein breiteres Spektrum an Bildvariationen.

Hinzugekommen ist nun auch der Copilot Designer von Microsoft Bing mit seiner großen Vielfalt an Vorschlägen zu einem Prompt. Das Ganze dann auch noch auf Deutsch... Nicht schlecht!

Hier ist es auch ganz nett...

Und was du sonst noch wissen möchtest...

Zur Website und zu meiner Person (falls es dich interessieren sollte)

Hier kannst du auch einen Kommentar hinterlassen (wenn du möchtest).

 

 

Erstelle deine eigene Website mit Webador